News 2019/2020

HCSP vs Vultures

Am Sonntag stand bereits das zweite Spiel der neuen Saison auf dem Programm. Unser Gegner waren die Vultures, das Team unseres Mitspielers Rajkovic. Leider fanden sich nur 10 Pinguine in der Garderobe ein, um das Spiel zu bestreiten…

Die Startphase war geprägt von Angriffen und Gegenangriffen, wobei sich die beiden Torhüter immer wieder auszeichnen konnten. Gegen Ende des 1. Drittels konnte Hügli mit dem 1:0 den Torreigen eröffnen.
Nach der Pause zogen die Pinguine rabenschwarze Minuten ein und mussten die Vultures auf 1:3 davonziehen lassen. Gegen Ende des 2. Drittels konnte Holenstein mit seinem ersten Torerfolg für die Pinguine auf 2:3 verkürzen. Und ehrlich gesagt, kam den Pinguinen die kurze Verschnaufpause entgegen…
Im letzten Abschnitt glich Lirgg mit einem Sonntagsschuss von der blauen Linie den Spielstand zum 3:3 aus. Die Pinguine schöpften wieder mehr Mut und die Beine fühlten sich nicht mehr ganz so schwer an…doch die Vultures konnten nochmals einen Gang höher schalten und zogen auf 3:5 davon. Den Schlusspunkt einer engen Partie setzte Hügli mit seinem 2. Treffer zum 4:5.

Mehr lag heute für die Pinguine leider nicht drin. Dies sehr wahrscheinlich auch, weil gegen Ende der Partie die Kräfte merklich nachliessen. Trotzdem liessen wir uns in der Garderobe das von Stefu gespendete Bier schmecken…Merci Stefu!

Endlich gehts los...

Am Samstagnachmittag war es endlich soweit: die neue Saison ging los und die Pinguine durften wieder aufs Eis! Voller Vorfreude kam einer nach dem anderen in die Garderobe. Sehr erfreulich waren zudem die neuen Gesichter in der Mannschaft. Jan Holenstein, Ronny Brönnimann und Mathias Brönnimann sind auf diese Saison hin zu uns gestossen. Herzlich Willkommen bei den Pinguins! In neuer (alter) Funktion ist auch Röfe Hofmann wieder dabei. Welcome back, el Chefe!

Die ersten Bewegungen auf dem Eis fühlten sich noch leicht komisch an, doch rasch hatten wir uns an die kalte Unterlage gewöhnt. Leider dauerte es nicht lange und das erste Gegentor war Tatsache… Nur ein paar Minuten später konnte aber Hänzi das 1:1 erzielen. Drei Minuten später konnte Hügli nach einem magistralen Zuspiel auf 2:1 erhöhen. Natürlich wehrten sich die Ice Flames und konnten noch vor der Pause zum 2:2 ausgleichen. Die Pause in der Garderobe kam allen gelegen. Doch die Garderobe fühlte sich wie eine Sauna an…kein Wunder, bei den Aussentemperaturen.
Kurz nach Wiederbeginn mussten die Pinguine das 2:3 hinnehmen.
Anfangs 3. Drittel konnte wiederum Hügli zum 3:3 ausgleichen. Leider wurde ab diesem Moment das Spiel etwas hässiger, so das öfter Mal Spieler von beiden Mannschaften auf der Strafbank sassen. Doch keine der beiden Mannschaften konnte von einer nummerischen Überzahl profitieren. Schade konnte Arn ganz kurz vor Schluss die vor dem Tor freiliegende Scheibe nicht im Tor der Ice Flames unterbringen…etwas Sommertraining hätte wohl geholfen…

Obwohl das Spiel schlussendlich 3:3 Unentschieden ausging, genossen wir das von Sahli gespendete Bier sehr…danke Nöudu!

Anstehende Termine

Bärner Cup

  

20.10.2019  17:00

Tissot Arena, Biel